Schönheitsexperten auf der ganzen Welt sind verliebt in Algen. Jede namhafte Kosmetikfirma hat mindestens eine Algen Serie in ihrem Sortiment. Dies zeigt, dass die Beautyfirmen die Wichtigkeit dieses wunderbaren Naturstoffes erkannt haben.

Ich habe das Glück, dass ich bereits vor fast 40 Jahren, in meiner Kosmetikausbildung mit Algen in Berührung kam und bis heute haben sie mich nicht mehr losgelassen. Für mich gibt es nichts wirkungsvolleres als Algen in der Kosmetik.💖💖💖

Am liebsten sind sie mir pur und unverfälscht.

Die Kosmetikfirmen haben häufig einen zu geringen Wirkstoffanteil in ihren Cremes, Masken und Seren, wie ich finde. Einerseits verstehe ich das, denn in konzentrierter Form können sie stark durchbluten, Algen können auch die Haut reizen, Algen riechen auch nicht nach Blumen. 😉

Alles Gründe sie nicht zu hoch zu dosieren, auch wegen ihres zum Teil hohen Jodgehaltes. Menschen mit Schilddrüsenproblemen sollten vorsichtig sein, aber es gibt auch Algen, die kaum oder gar kein Jod enthalten, wie die Lithothamnion Alge, die zu den Rotalgen zählt.

Wie schon gesagt, ich liebe Algen unverdünnt.

Ich benutze die Algen gern als Maske, in pulverisierter Form, die ich mit ein paar Tröpfchen Meerwasser anrühre und mit warmem Wasser auffülle und umrühre. Diese Maske lasse ich zwischen 10 und 20 Minuten auf der Haut.

Die Masse entferne ich mit feuchten Kosmetikschwämmchen, die mit der Algenmasse für einen leichten Peeling-Effekt sorgen, denn die pulverisierten Algen sind doch immer noch ganz leicht körnig. So wird die Haut rein, glatt und zart. Übrigens, Algen wirken noch viele Stunden in der Haut, daher nicht so schnell eine Creme danach auftragen.

Wellness pur, ich glaub ich bin am Meer.

Für den Einsatz in Kosmetik haben sich Braun- und Grünalgen, ebenso wie einige Rotalgen, bewährt. Microalgen wie z. b. Spirulina werden in der Kosmetik eingesetzt und als „Schönheitsnahrung“ in Form von Nahrungsergänzungen angeboten.

Algen besitzen die Fähigkeit jede Haut zu verbessern.

Sie haben durch ihren riesigen Reichtum an Wirkstoffen die Möglichkeit, die Durchblutung zu fördern. Algen liefern der Haut Feuchtigkeit und regulieren die Talgdrüsenfunktion. Sie aktivieren die Zellerneuerung und den Stoffwechsel, stärken die Widerstandskraft und wirken entzündungshemmend. Durch ihre lichtschützenden Substanzen werden sie sehr erfolgreich in der Sonnenpflege eingesetzt.

Wichtig ist natürlich noch zu erwähnen, dass es entscheidend ist darauf zu achten, woher die Algen kommt. Die Sauberkeit des Meeres ist ebenso wichtig wie die Erntezeit und die schonende Verarbeitung. Die für mich besten Firmen für Algenkosmetik sitzen daher in der Bretagne!!!

Solltet ihr Tipps für die richtige Wahl der Alge brauchen, schreibt mir. Ich berate euch gern.😍💋

Eure Steffi