Wer schon einmal am Meer Urlaub gemacht hat, kennt diesen unvergleichlichen Duft von Frische, Meer und Algen. Unverwechselbar, für mich der Inbegriff von Gesundheit, Erholung und Wohlbefinden.

Wusstet Ihr aber schon, dass der PH-Wert des Meerwassers und seine mineralische Zusammensetzung ganz nah mit unserem Blutplasma zu vergleichen ist? Schon die alten Griechen wussten um die Heilkraft des Meeres und behandelten die Menschen mit Bädern und Kompressen aus dem Meer. Dies ist bis heute so geblieben, gerade in Frankreich. Entlang der Küste am Atlantik reiht sich eine Thalasso Klinik neben Hotels mit Spas, die besondere Schönheitsbehandlungen aus dem Meer anbieten.

Tests belegen, dass die Haut Mineralien aus dem Meer aufnehmen kann, denn die Meeresmineralien sind hygroskopisch, d. h. sie können Luftfeuchtigkeit binden und so die Haut vor Austrocknung schützen. So können diese Mineralien der Haut die Stoffe zuführen, die sie bei vielen Hautproblemen benötigt.

Meerwasser ist eine ideale Zellnährstoffflüssigkeit, die Nährstoffdefizite ausgleichen kann. Kollagene Fasern werden aktiviert, die Hautdurchblutung wird verbessert, die Haut wird gestrafft.

Die Verbindung von Meerwasser und Algen, Meeresschlamm und Schlick machen kosmetische Produkte so wertvoll.

Ich liebe Sie seit Jahrzehnten und finde, es gibt in der Hautpflege nichts Besseres.

Eure Steffi smiley